Berichte Turniere/Spiele GSC 05er 2012/13

3.Super-Cup Gettorfer SC

Am 15.06.13 war es wieder soweit. Auf heimischer Anlage konnten wir bei da noch sonnigem Wetter 30 Mannschaften zum F Jugend Super Cup begrüssen. Unter der Hauptleitung von Thomas Gude wurde das Turnier hervorragend organisiert. Der Gettorfer Mannschaft wurden die Mannschaften vom TSV Süderbrarup 2, PSV, TSV Altenholz 1,PSV Neumünster 1,TV Trappenkamp1 sowie die SSG Rot-Schwarz Kiel 2 zugelost . Da die Mannschaft aus Trappenkamp leider den Weg nach Gettorf nicht angetreten war hatten alle Mannschaften in der Gruppe ein Spiel weniger. Im ersten Spiel mussten wir gegen den PSV Neumünster antreten. Nach 3 Minuten gingen wir durch Julius in Führung aber leider hielt das nur 1 Minute und wir hatten den Ausgleich kassiert. Im weiteren Verlauf wurde Neumünster stärker und kam durch 2 weitere Treffer zu einer 3:1 Führung. Dadurch aber wurde unsere Mannschaft wieder wach und machte Dampf so dass wir in der 9. Minute durch Ben zum Anschlusstreffer kamen. Leider konnte der gegnerische Torwart einen sehr schönen Freistoß von Jönne von der Linie kratzen und somit ging das erste Spiel verloren. Im nächsten Spiel ging es gegen Süderbrarup und die Mannschaft legte los wie die Feuerwehr und ging gleich in der ersten Minute durch Julius 1:0 in Führung. Im Verlauf des Spiels waren wir die klar überlegene Mannschaft konnten es aber nicht in weitere Tore umsetzen und mussten uns mit dem knappen Ergebnis begnügen. Dieses Problem zeigte sich auch im 3. Spiel gegen Altenholz. Trotz Überlegenheit konnten wir kein Tor erzielen und mussten uns mit dem 0:0 begnügen. Im letzten Vorrundenspiel ging es dann gegen Rot-Schwarz Kiel. Auch in diesem Spiel gingen wir in der 2. Minute durch ein Tor von Julius 1:0 in Führung. Dann aber entwickelte sich das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch wobei Lena den ein oder anderen unhaltbaren Ball gehalten hat und auch der gegnerische Torwart konnte sich einige Male auszeichnen. Leider mussten wir dann doch noch in der 6. Minute den Ausgleich hinnehmen der dann auch das Endergebnis wiedergab. Aufgrund des besseren Torverhältnisses reichte es aber noch zu Platz 2 in der Vorrundengruppe und somit durften wir die Zwischenrunde spielen. Hier ging es zuerst gegen den Kieler MTV 1.In diesem Spiel merkte man schon einen kleinen Unterschied gegenüber eines älteren Jahrganges an. Die Kieler haben unserer Mannschaft den Schneid abgekauft und das Spiel 2:0 für sich entschieden. Nun kam die SG EMTV/BSV 1. In diesem Spiel waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Leider haben wir durch zwei individuelle Fehler auch dieses Spiel 2:0 verloren. Was dann kam haben wir alle so nicht erwartet. Innerhalb kürzester Zeit zog ein Sturm mit Gewitter auf, das uns Hören und Sehen verging. Alle Mannschaften mit Anhang flohen so schnell es ging in den Kabinen-/ und Clubheimbereich. Unter größter Anstrengung unserer Elternschaft konnte das Wegfliegen der Zelte verhindert werden. Wir sind froh dass es keine Verletzten bei diesem Durcheinander gab!!! Leider war an ein Weiterspielen aus Sicherheitsgründen nicht mehr zu denken und es waren auch alle klatsch nass.

Thomas hat die 4 Topteams aus der Zwischenrunde zu den sogenannten Siegern erklärt und ihnen einen Satz T-Shirts mit Heimemblem zugesagt. Der große Wanderpokal muss daher leider bis zum nächsten Jahr in Gettorf bleiben und wir hoffen das alle Mannschaften trotz des Abbruches nächstes Jahr wieder den Versuch starten den Pott zu holen.

Zum Schluss möchte ich mich im Namen von Thomas und mir bei den Eltern der Kinder bedanken die mit vollem Einsatz dabei waren und ohne deren Hilfe das ganze Turnier so nicht durchzuführen gewesen wäre.

 

Stefan Zimmermann

Bramstedter TS Feldturnier 09.06

Ligaspiel GSC 2 - Eckernförder SV 1

Letztes Ligaspiel GSC2 gegen Eckernförder SV

 

Am Freitagabend trafen sich unsere Jungs und Mädels zu Ihrem letzten Ligaspiel in dieser Saison gegen den Eckernförder SV.

Nach kurzer Zeit stand es bereits 2:0 nach schnellen Toren von Julius und Ben. ESV konnte auf 2:1 verkürzen, ehe Ben den alten Torabstand mit dem 3:1 wieder herstellte.

Weitere Torfolge: 3:2 ESV

4:2 Julius

5:2 Julius

 

Insgesamt ein verdienter Sieg unserer Roten Teufel.

Momentan führen wir die Tabelle in dieser Staffelrunde an. Dem Team Büdelsdorf fehlen aber noch zwei Spiele. Bei zwei Siegen wären sie dann punktgleich mit uns, aber aufgrund des besseren Torverhältnisses würden sie uns überholen. Aber trotzdem ein toller Erfolg für unsere Mannschaft, die sich in dieser Staffel (Jahrgang 2004) hervorragend präsentierte.

Ein dickes Lob an Euch alle und natürlich an unsere Trainer!! Ihr seid ein tolles TEAM!!

Kader: Iven, Lena, Felix, Mica, Jarno, Peer, Alexander, Nicolas, Ben, Mathi, Oke, Julius, Jönne (a.D.)

 

Bericht von Ben

Ligaspiel TUS Rotenhof 1 - GSC 2

Punktspiel TUS Rotenhof 1 – GSC 2 0-2 (0-1) 25.05.2013

Bei bestem Sommerwetter (strömender Regen bei 15°) machte sich die
Kolonne auf den Weg nach Rotenhof. Als 15min nach allen anderen auch die
beiden Autos ankamen, die den “falschen“ Weg gewählt hatten, erwartete
uns eine schöne und übersichtliche Anlage mit zwei Kunstrasenplätzen.
Unser Team, in weiß spielend, nahm von Anfang an das Spiel in die Hand.
Die Spieler von Rotenhof hatten zwar eine teils deutliche körperliche
Überlegenheit, die sie aber nicht ausspielen konnten.
Nach der ersten Ecke, getreten von Oke, prüfte Ben den Torwart ein
erstes Mal. Das Spiel fand fast ausschließlich in der Hälfte des Gegners
statt. Dennoch dauerte es bis zur 7. Minute, als ein Rotenhofer Spieler
einen Schuss von Julius in das eigene Tor lenkte. Eigentor! Nun stand es
verdient 0-1.
Wie erwartet wurde der Ball bei dem feuchten Spielfeld sehr schnell.
Wenn einmal, wie in der 14. Minute, ein gefährlicher Schuss auf das Tor
von Lena kam, wehrte diese die Bälle toll ab.
Vor der Halbzeit hatte Nicholas noch eine gute Chance, welche aber der
ebenfalls gut spielende Rotenhofer Torwart parieren konnte. Der letzte
Schuss der ersten Halbzeit kam auf unser Tor, ohne aber Lena wirklich in
Bedrängnis zu bringen.
In der zweiten Halbzeit spielte unser Team so weiter, wie es die erste
Halbzeit beendet hatte: deutlich überlegen. Trotzdem dauerte es bis zur
33. Minute, bis das verdiente 0-2 durch einen strammen Schuss von Julius
fiel.
Kurz vor Schluß hatte Peer nach feinem Doppelpass mit Nicholas noch eine
gute Chance, die aber nicht genutzt werden konnte.
Dann der Schlußpfiff. Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft. Sie hatte
das Spiel gut angenommen und sich durch den körperlich überlegenen
Gegner und das Wetter nicht irritieren lassen.
Dass das anschließende 7m- Schiessen dann deutlich von Rotenhof gewonnen
wurde, kann den guten Eindruck des Spiels nicht trüben.

 

Kader: Lena, Jarno, Julius, Peer, Felix, Oke, Mica, Nicholas, Ben, Mathi

 

Bericht von Mathi

9.Minicar-Cup ( Lübecker SC )

Heute, am 18.05.2013 waren wir, die roten Teufel, in Richtung Lübeck zum Minicar Cup 2013 schon früh unterwegs.

Treffen um 7:30 war vielleicht ein bisschen spät – Turnierbeginn war 09:00 und wir waren genau auf die Minute pünktlich.

Nun nur noch schnell Trikots an und los – schließlich spielten wir gleich mit als Erstes gegen den Lübecker SC99 4A,

welches wir auch gleich durch Julius Tor mit 1:0 nach Hause brachten.

Nach zwei Spielen Pause (Angetreten waren 18 Mannschaften und wir spielten auf vier Feldern) ging es weiter gegen den uns schon bekannten SC Cismar. Julius legte das 1: 0 vor und dann kam es durch Iven zum 2:0 Endstand.

Mit dem dritten Spiel wechselten Iven und Lena gegen den TSV Siems. Micas tolle Chance ging leider am Tor vorbei, dann wurde Lena gefoult und es gab Freistoß für uns, den Jönne an Julius passte – aber leider kein erfolgreicher Abschluss. Dann aber kam durch Julius das 1:0, kurz darauf schoss Lena das 2:0 und schließlich schoss Nicholas daraufhin das 3:0 Endergebnis.

Im vierten Spiel wurden die Gegner bissiger. Hier der VFB Lübeck. Durch einen Torwartfehler der Gegner; er kam mit dem Ball in der Hand zu weit raus; gab es einen Freistoß für uns, den wir leider vergaben. Dann aber kurz danach hat Julius mit einem „Schüsschen“ das 1:0 für uns vorgelegt. Mica schoss das 2:0 für uns. Das war für Jönne das Zeichen: er lief mit dem Ball auf dem Weg nach vorne zu Ben „Ben geh, geh“ … aber leider ging der Ball dann verloren. Aber kurz darauf verwandelte Julius mit einem Donnerschlag zum 3:0 Endstand.

Im fünften Spiel gegen Eppendorf/Großborstel ging Lena wieder ins Tor und zeigte daraufhin zwei tolle Paraden. Trotzdem stand es auf einmal dann 0:1 gegen uns. Was war los? Wir waren wie ausgewechselt und bekamen das Runde einfach nicht ins Eckige. Somit blieb es beim 0:1.

Nun hatten alle Mannschaften 15 Minuten Pause zum Verschnaufen.

Dann kam das Spiel 6 gegen Glinde. Trotz Lenas wiederholter toller Paraden stand es schwupp die wupp 0:2 gegen uns. Wir hätten dieses Spiel auch nach Hause bringen können, wenn Nicholas, Julius und Iven ihre tollen Chancen auch verwandelt hätten. Zweite Niederlage!

Spiel 7 gegen Osterrönfeld: Iven war wieder im Tor und Lena wieder im Feld. Freistoß wieder für uns – aber leider verschossen.Dann durch Julius das 1:0 für uns. Und dann bekamen wir einen 7 Meter, wegen eines Handspiels vom Gegner. Aber auch der wurde leider wieder verschossen. Prompt glich Osterrönfeld zum 1:1 aus. Aber dann kam unsere Wühlmaus Julius von hinten und wühlte sich bis vorne durch und schoss dann das 2:1 für uns.

Dann kam Spiel 8 gegen St. Jürgen Kirche, wo es endlich wieder richtig für uns im gegnerischen Kasten klingelte: Julius 3 Tore, Mathi 1 Tor, Lena 1 Tor und Mica 1 Tor – 6:0 Endstand für uns.

Nun war die Vorrunde beendet und wir standen in unserer Gruppe 2 auf Platz 2 mit 17:4 Punkten.

Im Spiel gegen Süd Stormarn, welcher in Gruppe 1 Gruppen Erster geworden ist, ging es um Platz 1-2.

Vor Beginn des Spiels trommelte Thomas unsere roten Teufel zusammen und appellierte: „Jungs, ich weiß doch, was jeder Einzelne von Euch kann!“ Ein spannendes Spiel: 0:1 Süd Stormarn 1:1 Lena

Iven drei tolle Paraden 1:2 Südstormarn 1:3 Südstormarn 2:3 Julius

Leider verloren und somit ging es im nächsten Spiel gegen Eppendorf um Platz 3-4.

In der Vorrunde hatten wir zum ersten Mal in diesem Turnier verloren – gegen Eppendorf. Ein böses Omen?

Iven immer noch im Tor.

0:1 Eppendorf 1:1 Julius 2 Paraden Iven 1:2 Eppendorf durch einen doofen Abstoßfehler von Iven 2:2 Julius Unentschieden – Das heißt 7 Meter schießen mit je drei Schützen. Es blieb spannend: 3:2 Julius 3:3 4:3 Jönne 4:4 4:4 Lena (leider nur die Latte) 4:5

 

Alles in Allem ein tolles Turnier und immerhin, wir sind vierter von 18 Mannschaften geworden.

Es wäre mehr drin gewesen, wenn wir einige von den vielen Chancen noch verwandelt hätten.

So sind wir dann kaputt aber zufrieden nach Hause gefahren.

 

Kader: Lena, Mathi, Julius, Jönne, Peer, Mica, Nicholas, Iven, Ben,

 

Bericht von Iven

Ligaspiel Team Büdelsdorf 2 - GSC 2

Nach dem Anstoß entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie, in deren Verlauf Jönne nach 5 Minuten durch einen Pfostenschuss die erste grosse Chance für Gettorf hatte. Im Anschluss zog jedoch die Heimmannschaft das Spiel an sich, konnte aber die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Das Gettorfer Spiel beschränkte sich in dieser Phase auf Konter, die jedoch stets eine Gefahr für das gegnerische Tor bedeuteten. So kam in der 16. Minute Julius zu einem Schuss, den der Büdelsdorfer Torwart aber abwehren konnte. In der 19. Minute verpasste Iven das gegnerische Tor knapp.

 

Im Anschluss gestalteten beide Teams das Spiel wieder offen, bis Julius kurz vor Ende der 1. Halbzeit mit einem Linksschuss aus der Distanz die Gettorfer Führung erzielte. 

 

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff hatte Büdelsdorf die Möglichkeit zum Tor. Glücklicherweise verhinderte der Pfosten den Ausgleich. In der 25. Minute traf dann Jönne leider nur die Latte. In einem offenen Spiel konnte dann Iven mit einem schönen Schuss zum 2:0 erhöhen, was der Mannschaft Sicherheit gab.

 

Kurz darauf gelang es Büdelsdorf in der 34. Minute, den Ball in einer unübersichtlichen Situation über die Gettorfer Torlinie zu befördern und damit auf 1:2 zu verkürzen. Glücklicherweise konnte Gettorf der gegnerischen Schlussoffensive bis zum Abpfiff standhalten und das Spiel somit 2:1 gewinnen.

 

Die Gettorfer Mannschaft hat mit Alexander, Felix, Iven, Jarno, Jönne, Julius, Lena, Mica und Peter eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und eine solide Auswärtspartie abgeliefert, die im Ergebnis verdient gewonnen wurde.

 

Bericht von Lena

 

 

TeamSport Cup 2013 ( FC Kilia Kiel )

Turnier FC Kilia Kiel 09.05.2013

Da der Mann von heute, sobald er Vater ist, den Vatertag lieber mit der Familie statt mit Bollerwagen, Bier und Kumpels verbringt, machten wir uns Himmelfahrt auf in die Landeshauptstadt zum Team Sport Cup 2013.

Trotz anfänglicher technischer Schwierigkeiten beim Aufbau des Pavillons hatten wir uns schon bald ein lauschiges Plätzchen eingerichtet um die Spiele aufmerksam verfolgen zu können. In unsere Gruppe waren insgesamt 7 Mannschaften eingeteilt, wobei im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt werden sollte.

In der  Auftaktbegegnung ging es gegen den Lübecker Sportclub. Leider war unser Team scheinbar noch nicht richtig wach. So kam es, dass wir völlig verdient mit 0:1 unterlagen.

Scheinbar hatte Thomas nach der Auftaktniederlage die richtigen Worte gefunden, denn im zweiten Spiel gegen den Wiker SV war deutlich zu merken, dass wir es besser machen wollten. Nach schneller Führung durch Mica konnte Nicholas sogar noch auf 2:0 erhöhen. Nach einer Ecke kam Wik zwar nochmal heran, aber letztlich ging unser 2:1-Sieg schon in Ordnung.

Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken sollte der gastgebende FC Kilia Kiel unser wahres Leistungsvermögen zu spüren bekommen. Beinahe im Minutentakt klingelte es im gegnerischen Kasten. Oke, Nicholas und nochmals Oke brachten uns 3:0 in Führung. Das Highlight war sicher der anschließende, lupenreine Hattrick von
Peter, der für den verletzten Julius kurzfristig eingesprungen war. Jönne, Alexander und abschließend Lena sorgten für den 9:0- Endstand. Das sollte bis zum Ende des Turniers der höchste Sieg aller ausgetragenen Spiele bleiben.

In der vierten Partie trafen wir auf den Büdelsdorfer TSV. Nach dem 1:0 durch Jönne wollte uns trotz vieler guter Chancen kein weiterer Treffer gelingen. Wie so oft im Fußball wurde dies quasi mit dem Schlusspfiff bestraft. Als sich alle Fans schon Richtung Bratwurstbude orientierten, gelang Büdelsdorf noch der glückliche Ausgleich.

Das vorletzte Spiel gegen den TSV Bordesholm sollte das spannendste des Tages werden. Bordesholm war uns bis dahin vor allem durch seinen starken Torwart sowie den technisch versierten Spielmacher aufgefallen. Fast schon überraschend also, dass wir durch Lena und Nicholas eine schnelle 2:0-Führung vorlegen
konnten. Selbst das 3:0 war möglich doch leider wollte das Runde nicht in das Eckige. Im Gegenzug der Anschlusstreffer des Bordesholmer 10ers. Er ließ direkt noch drei weitere Treffer folgen, so dass wir plötzlich 2:4 hinten lagen. Lena brachte uns nochmal auf 3:4 heran, doch leider war die Spielzeit dann auch vorbei.

Neben der Eröffnungpartie des Turniers waren wir auch für den Abschluss zuständig.

Gegen Kronshagen ging es im direkten Duell um die Platzierung in der Gesamtwertung. Jönne brachte uns mit 1:0 in Front. Weitere Chancen ließen wir teilweise großzügig aus, doch auch Kronshagen sollte kein Treffer mehr gelingen. So blieb es beim knappen Sieg und letztlich Platz 4 Insgesamt ein gelungenes Turnier. Die doch recht langen Pausen konnte man prima mit der sehr gut bestückten Tombola und dem reichhaltigen kulinarischen Angebot überbrücken. Wetter und Ergebnisse waren zwar nur durchwachsen, aber Spaß gemacht hat es trotzdem allen. Und das ist ja das Wichtigste.

 

Bericht von Mica                                                                                                                                                           

Kader: Jarno, Mica, Lena, Peter, Nicholas, Jönne, Alexander, Felix, Oke, Iven

TUS Rotenhof 2 ( Hallenturnier )

Als Favorit in Rendsburg begrüßt

 

Unsere Mannschaft wurde von Michael Lars, Trainer vom TUS Rotenhof, als hoher Favorit begrüßt. Nun mussten unsere Jungs und Lena dieses nur noch bei der ,,Rendsburger Stadtmeisterschaft" unter Beweis stellen.

 

In den neuen roten Trikots ( Vielen Dank an Sponsor Oliver Lipfert ) lief die Mannschaft hoch motiviert gegen den TSV Flintbek auf. Dieses Spiel endete 4:0 für den Gettorfer SC. Das Ergebnis war eindeutig, aber es war noch viel Luft nach oben. Die Torschützen waren Jarno, 2X Julius und Jönne.

 

Im zweiten Spiel gegen TUS Rotenhof war Gettorf überlegen, aber der TUS Rotenhof machte aus 2 Tormöglichkeiten doch tatsächlich zwei Tore. Julius konnte durch zwei Treffer den Rüchstand allerdings ausgleichen. Leider verpasste Jarno noch kurz vor Schluß den Siegtreffer. Es war heute mit Abstand das schwächste Spiel unserer Mannschaft.

 

Im dritten Spiel mussten wir gegen FC Fockbek spielen. Fockbek ging 1:0 in Führung. Danach wurden aber schöne Spielzüge vorgetragen, die Julius zu zwei Toren nutzte. Ergebnistechnisch lief alles wie am Schürchen.

 

Danach folgte ein 5:1 Sieg gegen den Westerrönfelder SV. Jönne schoß drei Tore, verpaßte allerdings einen Hattrick, weil Alexander das 3:0 schoß.Ben schoß das 5:0, danach wurde das Fussballspielen fast eingestellt, um die Kräfte für das letzte Spiel zu sparen.Folge war das 1:5.

 

Das letzte Spiel gegen den Rendsburger TSV sollte ein echtes Endspiel um den Turniersieg werden. Die Gettorfer zeigten in diesem Spiel ihr Können. Sie gingen mit 3:0 in Führung. Einmal traf Julius, zweimal Ben. Das 2:0 war das schönste Tor des gesamten Turniers. Die Rendsburger konnten noch einmal auf 3:2 herankommen, doch dann konnte Alexander das entscheidende Tor zum 4:2 erzielen. Der Turniersieg war perfekt.

 

Ein toller Erfolg, mit dem der Trainer sehr zufrieden sein kann. Nun geht es endlich wieder nach draußen.

 

Bericht von Oke



Kader: Lena und Iven im Tor mit guten Paraden, Jarno, Alexander, Julius, Jönne, Oke, Mica, Nicholas, Ben,

SG Bredenbek / Bovenau ( Hallenturnier )

Hallenturnier der SG Bredenbek/Bovenau in Felde

 

Unser erstes Spiel hatten wir gegen den Rendsburger TSV.

Wir begannen ganz aufgeweckt , schlossen mit einem Schuß direkt auf den Torwart ab. Das sah doch ganz gut aus aber dann Nach 2 Minuten fiel das 1:0 für den RTSV , durch ihre bis dahin einzige Torchance, also völlig unverdient. Leider blieb es nicht dabei , auch ihre 2. Chance nutzten die Rendsburger und erziehlten nach 3 1/2Minuten das 2:0 . Es folgte dann noch das 3:0 nach 6 Minuten , bei den Gegentreffern gab es nicht viel zu halten. Wir hatten mehr Spielanteile , aber die Chancenauswertung des RTSV lag bei 100% 3 Chancen = 3 Tore!!

 

Das zweite Spiel bestritten wir dann gegen die SSV F2, und wollten es besser machen. Noch in der ersten Minute konnte Ben die erste Chance des Spiels verwandeln und wir führten 1:0. Dann hatten wir Chancen im minutentakt: Julius , Ben, Jarno... Nach 6 Minuten dann das erste Torschüsschen der Gegner , kein Problem für Mathi. Wir machten weiter Druck und in der 7. Minute wurden wir belohnt , Jönnes Schuß wurde noch vom Gegner abgefälscht und landete im Tor. 2:0 Wir kämpften weiter und in der letzten Minute fielen noch das 3:0 durch Alexander und das 4:0 durch Ben. Es ging also doch.

 

Das dritte Spiel des Turniers ging gegen die SG FESTAWE. Wir begannen druckvoll und hatten das Spiel gut im Griff. Leider konnten wir die zahlreichen Torchancen nicht verwandeln . 10 Sekunden vor Schluß dann der erste Torschuß des TUS , kein Problem. Es blieb beim torlosen 0:0, ungerecht aber die Tore wollten einfach nicht fallen.

 

Spiel 4 des Tages ging gegen die SG Bredenbek/Bovenau 1, was soll man sagen , wir hatten das Spiel im Griff. Erste gute Tormöglichkeit durch Julius in der 4. Minute , dann Jarno in der 6, Minute und Jönne in der 8. Minute , aber es fielen keine Tore. Unser Torwart Mathi hatte seine einzige Ballberührung 30 sec vor dem Abpfiff , das sagt doch wohl alles über die Spielanteile. Aber es blieb beim 0:0.

Das war dann wohl auch für den Trainer genug , wenn die Jungs sonst sofort auf die Tribüne kamen , wurden sie jetzt zur Teambesprechung gerufen . Mit hängenden Köpfen kamen sie aus der Kabine.

 

Das nächste Spiel ging gegen die  SG HSW 08, tja was soll man sagen , auch da hatten wir viel Ballbesitz , aber das Tempo war insgesamt recht langsam . Es wurden viele kurze Pässe gespielt . Die Eltern verzweifelten schon auf der Tribüne , hätten unsere Jungs doch endlich mal wieder ein Tor verdient. In der Schlußsekunde dann der große Schreck:2 Jungs nehmen Julius in die Zange und stellen ihm ein Bein , der fällt ganz unglücklich auf den Ellenbogen und bleibt am Boden liegen . Oh Schreck. Der fällige Freistoß blieb leider aus , weil das Spiel dann zu Ende war. Auch diese Spiel endete 0:0.

 

Unser letztes Spiel hatten wir dann gegen den Osterrönnfelder TSV. Es ging hin und her . Eine super Chance von Mica , der mit dem Ball über das halbe Feld läuft ,am Ende leider zu harmlos direkt auf den Torwart geschossen . Dann hat Alexander noch eine super Möglichkeit , aber am Ende verstolpert er und auch das kein Tor. Jönne kann zum Glück noch 2 Torschüsse gut parrieren , so das auch dieses Spiel mit dem gewohnten 0:0 enden kann.

 

Hätten wir mehr QUER!!! spielen sollen und dadurch unsere unzähligen Torchancen genutzt??

Wir werden es nächste Woche sehen .

 

Dann im neuen Outfit.


Bericht von Alexander

Kader: Mathi, Jarno, Jönne, Alexander, Julius, Felix, Oke, Mica, Ben,

 

SG HSW 08 2 ( Hallenturnier )

Wieder einmal hieß es: „Früh raus aus den Federn!“. Treffen war um 8:00 Uhr am Sportplatz und der ein oder andere sah doch noch recht müde aus.

Das Turnier begann um 9:00 Uhr und unsere Mannschaft hatte das dritte Spiel.

Unser Team: Iven (Tor), Oke (Kapitän), Alexander, Felix, Jönne, Julius, Mathi, Nicholas, Lena

 

Schon vor unserem ersten Spiel machten wir auf uns aufmerksam, als Thomas beim Schiedsgericht anregte, dass mit einem Lederball gespielt wird. Wer spielt denn schon mit einem Softball…

 

Nun ging es los. Im Spiel gegen EMTV/Barkelsby begann unser Team aufgeweckt und konnte mit guten Kombinationen (Nicholas und Julius) gefallen. Die erste Chance hatte Julius in der 3. Minute per Freistoß, der aber gehalten wurde. Es ging Schlag auf Schlag nur auf ein Tor. Die nächste Chance schon in der 5. Minute, wieder durch Julius, aber wieder konnte der Torwart halten. Gleich im Anschluß gab es eine Ecke, getreten von Julius und den Schuß von Jönne konnte der Torwart nicht halten. Es stand nun verdient 1:0 für den GSC!

Es dauerte bis zur 7. Minute, bis Iven als Torwart den ersten Ballkontakt hatte. Einen Freistoß von EMTV/Barkelsby klärten Alexander und Mathi in Teamarbeit.

Trotz weiterer sehenswerter Kombinationen und guten Chancen (Lena, Julius, Alexander) blieb es beim 1:0. Das erste Spiel war gewonnen und die Mannschaft hatte gut und hellwach gespielt.

 

Als zweiter Gegner wartete der „ewige Rivale“ aus Neudorf-Bornstein auf unser Team. Neudorf spielte gleich frech drauf los und unsere Mannschaft wirkte dieses Mal nicht wach. Die ersten Chancen waren entsprechend von Neudorf und wir konnten von Glück sagen, dass zumindest die Abwehr um Felix und Iven im Tor gut aufpasste. Ab der 4. Minute wurde der GSC stärker und Julius kam zur ersten guten Gelegenheit des Spiels. Leider wurde der Schuss gehalten. Fast im Gegenzug eine gute Möglichkeit von Neudorf, die Iven aber vereiteln konnte. In der 7. Minute kam dann das, was sich schon abgezeichnet hatte: Neudorf nutzte eine Chance eiskalt und es stand 0:1. In der neunten Minute gab es noch einmal eine Chance für Gettorf, die aber nicht genutzt werden konnte. Es blieb beim 0:1 aus Gettorfer Sicht nach einem sehr zerfahrenen Spiel.

 

Das dritte Spiel war gegen Schinkel und unsere „Red Devils“ standen auf dem Platz. Gleich zu Beginn ein starker Schuß von Schinkel, den Mathi  per Kopf klären konnte. Iven wäre aber auch auf dem Posten gewesen. Nun kam unser Team besser ins Spiel. Doch zwei Ecken und ein Freistoß brachten kein Torerfolg. Nicholas wirbelte und wuselte auf der rechten Seite, aber immer war mindestens ein gegnerischer Fuß noch im Weg. In der 8. Minute dann ein Lattenknaller von Nicholas. Oke reagierte am schnellsten und versenkte den Nachschuss zur allgemeinen Erleichterung im Tor. Es stand 1:0! In der letzten Minute noch einmal Gefahr vorm Tor des GSC. Freistoß Schinkel, den Alexander aber gut abwehren konnte. Schluß und Aus. Der zweite Sieg des Tages war geschafft!

 

Auch im vierten Spiel spielte unser Team in rot. Gegner war die zweite Mannschaft des Gastgebers, HSW 08 II. Zur Überraschung waren nur 7 Gettorfer in der Halle. Jönne und Mathi hatten sich in der Umkleide „festgequatscht“. Dieses Mal sollte nichts anbrennen. Gleich in der ersten Minute das 1:0 durch Julius. Im nächsten Angriff ein feiner Pass von Nicholas, der Schuß von Julius ging knapp daneben. Munter ging es weiter. Auch ein Schuß von Oke verfehlte das gegnerische Gehäuse nur knapp. Nun wurde Nicholas für seinen guten Einsatz belohnt und versenkte einen sehenswerten Heber im Tor. Es stand 2:0 für den GSC in der dritten Minute. Es sollte noch weitergehen, jetzt war unser Team „hungrig“. Erst parierte der Torwart einen strammen Schuß von Oke, dann passte Nicholas leider etwas zu steil auf Alexander, der den Ball nicht mehr erreichen konnte. In der sechsten Minute dann aber das verdiente 3:0 durch einen Knaller von Julius. In der 7. Minute die erste Ecke für HSW 08. Mathi warf sich in den Ball und verhinderte so den Torschuß.Im Gegenzug wieder das alte Bild: der GSC im Vorwärtsgang und nun konnte sich Lena auch in die Torschützenliste eintragen. Es stand 4:0 und es waren nur noch Sekunden zu spielen. Als viele das Spiel bereits abgehakt hatten, noch einmal ein Schuß von Lena. Der Torwart hatte den Ball bereits, ließ ihn aber doch noch ins Tor rollen. Endstand 5:0!

 

Wollte man noch eine Chance auf den Turniersieg haben, so musste auch im fünften und letzten Spiel ein Sieg eingefahren werden. Gettorf startete stark und drängte HSW 08 I gleich in die eigene Hälfte. In der 3. Minute der erste Angriff von HSW 08 und wie aus dem Nichts das 0:1 für den Gegner. Das hätte nicht passieren dürfen! Nun musste etwas geschehen. Das Spiel lief fast nur in eine Richtung. Kam HSW 08 doch einmal durch, so stand Felix wie gewohnt als Fels in der Brandung oder Iven war zur Stelle. In der 6. Minute dann der längst fällige Ausgleich durch Jönne mit seinem zweiten Tor. Alexander hatte die Chance auf 2:1 zu erhöhen, aber der Schuß wurde gehalten. In der achten Minute aber kämpfte sich Alexander klasse durch und legte auf Nicholas auf. Ein Schuß, ein Tor! 2:1 für den GSC. Ganz kurz vor Schluß noch einmal ein Hochkaräter für HSW 08.Iven war bereits geschlagen und der Ball rollte Richtung Tor. Mathi rettete kurz vor der Linie ins Aus und hielt so den Sieg fest.

 

Nach dem Duschen fieberten nun alle beim Spiel EMTV/Barkelsby gegen Neudorf mit. Verliert Neudorf ist der GSC Turniersieger. Neudorf tat uns jedoch nicht Gefallen und gewann das Spiel mit 2:0.

 

Damit belegte unsere Mannschaft den zweiten Platz hinter Neudorf und vor EMTV/Barkelsby. Alles in allen war es ein schönes Turnier mit vielen guten Aktionen, aber auch mit ein paar verschlafenen Momenten

Ahrensböker Budenzauber

Budenzauber ( MTV Ahrensbök ) am 27.01.2013

 

Das Turnier in Ahrensbök stand für unsere Jungs unter keinem guten Stern. Zwei unserer Jungs ( Mica und Jarno ) mussten kranheitsbedingt  absagen, so dass wir ohne Auswechselspieler antreten mussten.

Im ersten Spiel hieß unser Gegner Lübecker SC 1999. Wie immer kamen wir in unserem ersten Spiel nur sehr schwer in Gange. Nach dem Anstoß hatte Nicholas die erste Chance, die knapp am Tor vorbei ging.  Im Gegenzug hatten wir dann Glück, dass der Schuss knapp an Lenas Tor vorbei ging. Trotz einer weiteren Torchance durch Jönne kamen wir nicht über ein gerechtes Unentschieden hinaus. Das Spiel endete 0:0.

 

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den TSV Neustadt. Auch hier war es ein ausgeglichenes Spiel. Nur durch eine super Torwartleistung von Lena  konnten wir das 0:0 halten und somit ging auch dieses Spiel Unentschieden aus.

 

Nun endlich nahmen wir Fahrt auf und machten im dritten Spiel gegen den Gastgeber  MTV Ahrensbök unser bestes Spiel. Der Trainer stellte das Team um, stellte Iven ins Tor und Lena machte draußen ordentlich Dampf. Das Spiel lief sehr gut für uns, und so war es auch nur eine Frage der Zeit, bis Jönne uns durch einen abgefälschten Ball 1:0 in Führung brachte.  Danach sorgte Ben durch einen tollen Schuss für das 2:0. Iven hielt, was zu halten war. Endlich spielte unsere Truppe Fußball. Die taktische Umstellung war ein voller Erfolgt und somit konnten wir in unserem besten Spiel am Ende mit 2.0 gewinnen.

 

Das vierte Spiel bescherte uns den MSV Hamburg als Gegner. Der MSV war zwar leicht überlegen, aber wir konnten trotzdem mithalten. Ein Schuss von Jönne ging nur knapp am Tor des Gegners vorbei. Als wir dann im Gegenzug nicht richtig angegriffen haben, fiel das 1:0 für den MSV Hamburg. Der MSV drückte in der Folgezeit auf unser Tor, so dass der Sieg für den MSV letztendlich verdient war.

 

In unserer Gruppe belegten wir den dritten Platz und spielten somit gegen Lübeck 1876 um Platz 5. Obwohl wir alle platt von der Vorrunde waren, haben wir uns noch einmal zusammengerissen und toll gekämpft. Lena mit einem Pfostenschuss und Jönne mit einem Fernschuss hielten das Spiel offen, bis Ben uns mit dem 1:0 auf die Siegerstraße brachte. Zwar drückte Lübeck auf den Ausgleich, aber durch eine geschlossenen Mannschaftsleistung hielten wir in der Abwehr das 1:0 fest, und somit haben wir einen ganz tollen fünften Platz errungen. Ohne Auswechselspieler und zwei angeschlagenen Spielern ist dieser Erfolgt doppelt so viel wert.

 

Im Endspiel unterlag die Mannschaft aus Schwerin dem MSV Hamburg dann im Siebenmeterschießen und wurde Turniersieger.

 

Kader: Lena, Jönne, Felix, Oke, Nicholas, Iven, Ben,

 

Bericht von Felix

JSG Preetz / Schellhorn ( Hallenturnier )

Preetz

Am 06.01.2013 sind wir zu unserem 1.Turnier des Jahres nach Preetz gefahren. Dort angekommen fing der einzige ,,Osdorfer" den wir mit hatten an, die Halle umzubauen nur damit der feine Herr besser gucken kann! Aber so sind Sie :O) Mit uns kamen weitere 6 Mannschaften zudammen um sich mit den anderen zu messen. Der TSV Lütjenburg, JSG FT Preetz / Schellhorn, Raisdorfer TSV, SC Kaköhl, SV Kirchbarkau und die SG Probstei waren mit gut gelaunten Kindern angereist. Unser 1.Spiel hatten wir gegen den TSV Lütjenburg und wir haben wieder einmal das erste Spiel im Turnier verpennt!!! Obwohl wir durch Oke, Jönne und Nicholas gute Chancen hatten gingen die Lüneburger in der 7.Minute in Führung. Leider hatte Julius unsere letzte Möglichkeit in der letzten Minute über die Latte geschossen und somit haten wir verloren! Unser 2.Spiel hatten wir dann gegen die JSG FT Preetz / Schellhorn und wir waren wesentlich besser im Spiel. Leider konnten wir auch in diesem Spiel die zahlreichen Chancen nicht rein machen und blieben erneut ohne Tor. Zum Glück passte jetzt die Abstimmung in der Abwehr und wir bekamen kein Gegentor und das Spiel endete 0:0. Das nächste Spiel hatten wir gegen die bis dahin ungeschlagenen Raisdorfer. Und das war Motivation genug für uns. Wir haben gleich Gas gegeben. Wir haben sie total unter Druck gesetzt und in der 5. Minute wurde das durch ein Tor von Julius belohnt. Kaum eine Minute später konnten wir durch ein Abstaubertor von Jarno nach einem Lattenschuss von Alexander auf 2:0 erhöhen. Leider haben wir dann nicht mehr konzentriert genug weiter gespielt und haben dann den Anschlusstreffer zum 2:1 bekommen. Dies war dann auch der Endstand. Jetzt waren wir richtig im Turnier! Im nächsten Spiel gegen die SG Probstei legten wir gleich los wie die Feuerwehr und gingen in der 1. Minute durch Julius 1:0 in Führung. Wir hielten den Druck hoch leider ohne zählbares. In der 6. Minute kam Probstei zu ihrer besten Möglichkeit aber Lena hielt diesen Ball in Weltklassemanier. Das hat uns wieder aufgerüttelt und wir haben durch Julius und Mica noch den 3:0 Endstand rausgeschossen. Im Spiel gegen Kaköhl waren wirdeutlich überlegen und haben durch 3 Tore von Julius und 1 Tor von Jarno mit 4:0 gewonnen und hätten noch mehr Tore schießen müssen. Unser letztes Spiel gegen Kirchbarkau wollten wir dann auch noch gewinnen. Wir hatten gleich in den ersten 3 Minuten 5 Chancen durch Julius,Oke und Nicholas aber die Kugel ging nicht rein. Leider ging das so weiter und das Spiel endete dann 0:0. Damit haben wir das Turnier punktgleich mit Raisdorf auf dem 2.Platz beendet.

 

Kader: Mathi, Jarno, Lena, Jönne, Alexander, Julius, Oke, Mica, Nicholas,

 

Bericht von Nicholas.



TSV Lütjenburg ( Hallenturnier )

Hallenturnier beim TSV Lütjenburg am 09.12.2012

Sonntagmorgen 07.30 Uhr. Es schneite und schneite.
Wir schauten aus dem Fenster und sahen unser Auto kaum.
„Das Turnier fällt bestimmt aus“, dachten wir. Nicht bei diesem Trainer Duo!
Und das war gut so. Spielpraxis ist durch nichts zu ersetzen. Und Schnee ist eben auch nur Schnee. Ab zum Treffpunkt um 12.15 Uhr, rein in die Autos und auf ging´s nach Lütjenburg. Kaum waren wir in der Halle staunten alle über das tolle Spielfeld. Große Tore, helles Licht, super Tribüne und wir waren als zweite Mannschaft da und besetzten gleich ein Tor!
Nachdem Thomas und Stephan unsere Jungs mit „Aufwärmakrobatik und „Wir schießen Lena wach“ auf Trapp gebracht hatten ging es pünktlich um 14.00 Uhr für Alle los.

Im ersten Spiel stand uns der SC Cismar gegenüber. Durch das größere Feld in 6:1 Aufstellung, wunderten wir uns über den „dollen“ Schlachtruf der gegnerischen Mannschaft. Die wollten uns so schon in „Angst und Schrecken“ versetzen, dachten wir. Zudem waren viele fast einen Kopf größer! Egal. Oder auch nicht. Nach 1 ½ Minuten das 0:1. „Wir pennen mal wieder im ersten Spiel“ dachte die Tribüne. Nikolas kämpfte wie ein Löwe und spielte mit seiner neuen Geheimwaffe, der Bande. Nach einem Flankenlauf von Jarno schoss Jönne dann endlich das 1:1. Zudem zeigte Iven neben seiner Schnelligkeit, seine wahren Qualitäten. Das tanzen“ mit dem Gegner im Strafraum. Wir spielten nun auf Augenhöhe und kombinierten gut. Einen gut platzierten Torschuss konnte Lena mit einem Hechtsprung a´ la Boris Becker parieren. Peter, der kurzfristig eingesprungen war, ließ zunächst dann hinten nichts durch. Aber wie so oft im ersten Spiel eines Turniers: Es fiel auf einmal das 1:2 aus heiterem Himmel. Da war er wieder, „der Fluch des ersten Spiels unserer 05er“. Abfiff. Verloren.

Im 2ten Spiel hatten wir Verspätung. Der VFB Behrensdorf wartete schon auf uns. Nach dem Schlachtruf ging es los. Unsere Mannschaft wurde von Thomas umgestellt. Peter, Jarno und Niko machten vorne Druck. Jönne, Ben und Iven machten die Räume hinten zu. Alles lief jetzt runder, dennoch fiel kein Tor. Die Tribüne feuerte Lautstark an. Ein Spiel auf ein Tor. Dennoch nur 0:0. Schade. Wir waren besser.

Nach einer sehr langen Wartepause mit Brezeln, Würstchen, Brötchen &Co waren alle für das nächste Spiel hochmotiviert. Jetzt kamen die „Grünen“- SG Dersau Kalübbe. Gleich zu Anfang bekam unsere 12“ (Alexander), was auf die 12“! Nichts passiert, er stand gleich wieder auf. Es geht hin und her. Unser Notar, der alles wie immer mit „klarem Blick“ verfolgte brachte es auf den Punkt: “Alles nur Stückwerk!“. Nikolas dribbelte und kämpfte sich immer wieder bis in den Strafraum vor, konnte alleine aber nichts ausrichten. Es fehlte ein wenig die Unterstützung seiner Jungs. Es waren noch gut 4 Minuten zu spielen. Ben schnappte sich den Ball und konnte eine Ecke erzwingen. Niko führte schnell aus auf Jönne. Dann wieder ab zu Ben und schon stand es doch 1:0 für uns. Die Freude ist groß und es sah nach dem ersten Sieg an diesem Tage aus. Es dauerte keine 20 Sekunden, da wurde in der Abwehr gepennt und es stand 1:1. Ab diesem Zeitpunkt drehte das Spiel schlagartig und „Zaubertorfrau“ Lena hielt in 2 Minuten vier 100%ige Torchancen unserer Gegner. Glück gehabt. Es blieb beim 1:1. Eines fiel aber auf: Draußen (in den Pausen), waren die Münder der unter 1,50 Meter großen Herrschaften immer deutlich lauter, als die Beine es dann auf dem Spielfeld zuließen. Das lag wohl am guten Pausenessen.

Im 4 Spiel ging es
gegen die Hausherren/damen aus Lütjenburg. Ein Sieg wäre überfällig
gewesen. Lütjenburg wollte uns mit Ihren neongelben Leibchen „blind“
machen. Zudem war Thomas nun als 1.Trainer weg. Normalerweise
gewinnen wir ja dann öfter mal, wie durch ein Wunder. Die ersten
Minuten waren ausgeglichen, obwohl wir technisch sicherlich die
bessere Mannschaft waren. Dann ein Foul von uns. Freistoß vor
unserem Tor. Es fiel das 1:0. Lena hatte keine Chance. Ein Schuss,
wie ein Strich. Die Tribüne war geknickt. Es folgte in kurzen
Abständen ein 0:2 und sogar 0:3.  Am Abend zuvor gab es ja „Wetten
dass“. Das können doch unmöglich alle bis 23.30 Uhr gesehen haben,
oder doch? „Jarno´s Mama brachte es wie so oft auf den Punkt: “Die
rennen ja rum wie Falschgeld!“ Oder Thomas fehlte dann wohl doch im
Duo mit Stephan.

Das 5te und letzte Spiel sollte dann aber nochmals den Nachmittag versüßen!
Die beste Mannschaft des Turniers vom Preetzer TSV stand auf dem Feld und
dachte sich wohl, Sie könnten uns locker schlagen. Nichts da! Wir zeigten uns unbeeindruckt, waren bestimmt im Schnitt ein Jahr jünger als die Preetzer und spielten unseren tollen Kombinationsfußball. Alle waren hellwach. Lena hielt und hielt. An Ihr kam Niemand vorbei. Die Tribüne kreischte und feuerte an: „Ben! Ben! Peter! Jarno!“. Immer wieder bis in den Strafraum der Preetzer. Es wollte kein Tor fallen. Dann passierte es doch. Das 0:1 durch einen schwachen Moment von Lena. Alle riefen: “So ein sch…..“ Da waren noch 4 Minuten zu spielen. Die stärkste Mannschaft des heutigen Turniers zeigte auf einmal Nerven und wir waren nah dran am 1:1. Iven kommt und bringt frischen Wind. Er zeigt “Zähne“ und kämpfte sich durch Mittelfeld, verlor aber den Ball. Noch 2 Minuten. Alle gaben jetzt alles. Beide Mannschaften kombinierten gut und spielten gleichwertig. Noch 1 Minute bis zum Abfiff. Noch 30 Sek. Over and aus! Es blieb beim 0:1.

Das Turnier war aus und man kann sagen „in Lütjenburg gab es die bislang schönsten kleinen Pokale im gesamten Jahr“, so Iven´s Meinung. Auch wenn es heute nicht ganz gereicht hat, so können wir alle sehr Stolz auf unsere „Burschen“ auf dem Feld und unsere „Löwin“ im Tor sein. Die Zukunft gehört dem „schönen tiki taka Fußball“ aus Gettorf, dank Thomas und Stephans teilweise „grenzenlosem“ Engagement. Das ist etwas Besonderes und alle sehen das, Jungs.
Ich wünsch´ Euch was…

Kader: Jarno, Lena, Jönne, Alexander, Nicholas, Iven, Ben, Peter,

Der Papa von
Iven

INTERSPORT GRENZCUP 2012 ( BOV IF )

Da sich die möglichen Gegner in der näheren Umgebung mittlerweile bereits alle mal von unserer Leistungsstärke überzeugen konnten, verschlug es uns auf der Suche nach neuen Herausforder- ungen am 24.11.2012 ins dänische Krusau zum dortigen Grenzcup.

 

Was sich zunächst nach einem stressigen Samstag anhört, entpuppte sich dann doch als relativ entspannte Tour. Nachdem auch die Langschläfer gegen 10 Uhr endlich den Weg zum Sportplatz gefunden hatten, ging es „mit dem Strom“ – danke an unseren Kolonnenführer Olli – über Schleswig und Flensburg zu unseren nördlichen Nachbarn.

 

Wie die Profis waren wir bereits um 11 Uhr - eine Stunde vor dem ersten Spiel - vor Ort und hatten ausreichend Zeit, uns mit dem Geläuf vertraut zu machen und uns vor allem zum ungewohnten Modus (umlaufend mit Bande, 4 Feldspieler ohne Torwart) einige taktische Finessen von den anderen Mannschaften abzugucken.

 

Im ersten Spiel trafen wir auf das Team vom Broager UI 2.

Zur Überraschung aller waren wir diesmal von Anbeginn hellwach und haben trotz des ungewohnten Spielsystems mit Raute schnell ein 2:0 (2. Minute Nicholas, 4. Minute Jarno) vorgelegt. Leider wurde in der Euphorie über den tollen Start ein wenig die Defensiv-Arbeit vergessen, so dass der Gegner wieder ausgleichen konnte (5. und 6. Minute). Lena bewies mit ihrem Tor zum 3:2 (8. Minute) dann aber einmal mehr, dass sie nicht nur den einen oder anderen Schnitzer der Hintermannschaft jederzeit ausbügeln kann, sondern die Jungs – wenn sie Hilfe brauchen – auch vorne immer auf sie zählen können. Bruder Peter (kurzfristig für den erkrankten Julius eingesprungen -> danke an Peter und gute Besserung an Julius) rührte in den Schlussminuten hinten in klassischer Libero-Manier Beton an, so dass der erhoffte Auftaktsieg unter Dach und Fach war.

 

Nach der traditionellen Quarkspeise ging es gut gestärkt und frohen Mutes in Spiel 2 gegen Rødekro IF 2. Wie beim Spiel zuvor dominierten wir die Anfangsphase und gingen durch ein Eigentor, wobei Oke mit seinem Schuss dem Gegenspieler auch fast keine Wahl gelassen hat, in der 2. Minute verdient in Führung. Leider versäumten wir es im Anschluss, unsere Überlegenheit in weitere Tore umzumünzen und mussten in der 5. Minute gar den Ausgleich hinnehmen. Es entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier. Nachdem Nicholas (6.) mit seinem zweiten Turnier-Treffer und Peter (7.) eine eigentlich komfortable 3:1-Führung herausgeschossen hatten, konnte der Gegner mit einem Doppelschlag (8./ 9.) nochmals ausgleichen. Alle schienen sich mit dem Unentschieden abgefunden zu haben. Lediglich Jönne, bis dahin bärenstark in der Abwehr, wollte auch die letzten Momente noch zu Ende spielen und knallte die Kugel 5 Sekunden vor Schluss unter die Latte. Die Schluss-Sirene ging im Jubel der Gettorfer über den knappen, aber letztlich verdienten, Sieg unter.

 

Im letzten Vorrundenspiel mussten wir dann gegen die Mannschaft von Bov IF den Gruppensieg ausfechten.

Der erwartet schwere Gegner war uns zwar technisch und physisch überlegen. Trotzdem war die Begegnung lange offen. Umso größer die Enttäuschung, als wir in der vorletzten Minute das 0:1 und damit die Niederlage hinnehmen mussten.

 

Ohne Pause stand direkt das Halbfinale gegen den Sieger der Parallelgruppe an. Mit dem TSV Bordesholm trafen wir auf ein Team, dass uns in der Vorrunde hervorragend lautstark unterstützt hat. Vielleicht aus Dank dafür haben wir sie zunächst mal 5 Tore vorlegen lassen, um sie dann aber klassisch auszukontern. Oke mit seinem zweiten Turnier-Treffer eröffnete die Aufholjagd. Leider war da aber schon die 9. und letzte Minute angebrochen. So blieb es beim 1:5 gegen einen hochklassigen Gegner, der später in einem spannenden Finale mit 3:2 (nach 0:2) auch den Turniersieg holte und die norddeutschen Fahnen hochhielt. Wir feierten mit als hätten wir selbst gewonnen.

 

Unser Spiel um Platz 3 wurde von der Turnierleitung abgesagt.

Wir gehen aber natürlich davon aus, dass wir dieses sonst für uns entschieden hätten.

 

Insgesamt wieder eine super Leistung unserer Mannschaft, zumal wir bei den 2004ern gespielt haben.

Mit Medaille, Naschitüte und einer einheitlichen Trinkflasche (mehr oder weniger das Einzige was uns noch fehlte…) ging es auf Rückreise.

 

Kader: Ben, Jarno, Jönne, Lena, Mica, Nicholas, Oke, Peter

 

Bericht von Mica

Ligaspiel TSV Neudorf B. 1 - GSC 2

Heute, an einem nasskalten Novembersonntag, ging es im Spitzenspiel der Fair Play Liga zum Tabellennachbarn Neudorf-Bornstein. Mit einem Sieg würden wir Staffelsieger werden, aber bis dahin mussten noch 2 x 20 Minuten gespielt werden. Aber da waren sie wieder, wie zuvor in vielen anderen Spielen, die Probleme der ersten Minuten.

Die erste Chance hatte Neudorf-Bornstein in der 2 Spielminute, der Schuss ging knapp an Lenas Tor vorbei. Die Nr. 9 von Neudorf bereitete uns Kopfzerbrechen, aber Jönne als Abwehrchef konnte das Spiel beruhigen.
In der sechsten Minute hatte dann Oke seine erste Chance und anschließend brachte Nicholas durch eine hart erkämpfte Ecke große Gefahr in den Strafraum von Neudorf.

Bis zur achte Minute war es ein ausgeglichenes Spiel beider Seiten. Dann passierte es. In der 9 Minute erzielte Neudorf das 1:0. Der Druck des Gegners nahm zu , doch in der 11 Minute kamen wir durch einen platzierten Schuss von Nicholas ( rechts unten in die Ecke) zum verdienten 1:1 Ausgleich.

Einen Fernschuss hielt Lena im Anschluss durch eine Superparade. Sehenswert war dann ein Fallrückzieher nach eine Ecke durch die Nr. 10 von Neudorf-Bornstein, der noch einmal große Gefahr für Lenas Torbrachte. Aber unsere Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken und so erzielte Oke nach schöner Vorarbeit von Nicholas das 2:1 für uns. Als Jarno dann das 3:1 erzielte, hatte wohl das  “ Hallo wach “gewirkt.

Jönne als großer Abwehrchef hielt die Fäden zusammen und macht in ungewohnter Position ein klasse Spiel. Die Mannschaft spielte wieder tollen Fußball ( ich glaube, dass das auch unser Trainer so empfunden hat, denn man hat ihn gar nicht gehört ;-).

Neudorf ließ aber nicht nach und erhöhte vor der Halbzeit ordentlich den Druck. In der 18 Minute rettete Jönne mit einem Kopfball zur Ecke, und so ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit stand Lena dann im Mittelpunkt. Erst hielt sie einen Fernschuss und anschließend mit einer Glanzparade die Führung fest im Griff. Neudorf wurde immer stärker, aber Mathi, der eines seiner besten Spiele machte, konnte zusammen mit Jönne durch gute kämpferische Leistung die Führung verteidigen, bis dann in der 30 Minute Neudorf zum 2:3 verkürzen konnte. Wieder stand Lena im Mittelpunkt, denn der Druck von Neudorf wurde immer größer und Neudorf hatte eine Chance nach der anderen. Gettorf befreite sich von dem Druck und nach Vorlage von Jönne erzielte dann Oke in der 38 Minute das entscheidende 2:4 und machte alles klar.

Gettorf gewann verdient das Spiel und wurde Staffelsieger. Aber auch Neudorf - Bornstein bot ein tolles Spiel, vor dem man Respekt haben sollte.

Das anschließende Siebenmeterschießen ging 3:3 Unentschieden aus.

Leider konnte ich die eine oder andere Situation nicht wiedergeben, da der Vater eines Mitspielers ständig geredet hat ( ich nenne den Namen nicht, aber sein Sohn hat 2 Tore geschossen ) -;)

 

Kader: Mathi, Jarno, Lena, Jönne, Alexander, Oke, Mica und Nicholas

Bericht von Felix

 

P.S. Vielen Dank noch einmal an Alexander, der für mich eingesprungen ist, da ich wegen einer Erkältung leider nicht spielen konnte.

Hallenturnier Gettorfer SC 2

Am 17.11.2012 liefen unsere Jungs und Mädchen zum ersten heimischen Hallenturnier 2012 auf. Die  Organisation klappte wie immer hervorragend, in diesem Sinne nochmal DANKE an alle, die tatkräftig mitwirkten.

Um 13:55 ertönte die Schieripfeife und unser Turnier begann.
Nach zwei packenden Spielen kamen nun unsere Spieler zum Einsatz gegen den TSV Lütjenburg, welches wir mit einem 1:1 beendeten. Unser nächster Einsatz erfolgte gegen den FC Krogaspe. Hier konnten wir mit einem 1:0 Sieg punkten.
Nach weiteren spannenden Spielen stellten wir uns der Partie gegen den FC Angeln 02; hier konnten unsere Spieler endlich die Torgröße von 5m nutzen und überzeugten mit einem 3:0.
Nach einer kurzen Verschnaufpause und einer hervorragenden Versorgung der Turnierleitung (leider waren die Mettbrötchen aus), trafen unsere Spieler im Derby auf den TSV Neudorf Bornstein, welche wie immer die Nase vorn hatten und uns mit einem glücklichem 1:0 besiegten.
Das mit Spannung erwartete letzte Spiel des Turniers unserer Mannschaft gegen die 1. F des GSC begann. Unsere Spieler gingen hochmotiviert in das Spiel un überzeugten klar mit einem 3:0.

Am Ende belegte unsere Mannschaft aufgrund des besseren Torverhältnisses den ersten Platz. Wir danken der F1 für das kurzfristige Einspringen und nochmal DANKE an alle Eltern für Euren Einsatz.

Kader:
Jarno,  Lena,  Oke,  Mica,  Ben Moritz,  Julius,  Nicholas,  Jönne,  Alexander,
Mathi, Iven

Bericht von Olli   (Ben Moritz)

Ligaspiel GSC 2 - STS Surendorf 1

Ein entspannter Sonntag
fürs Trainerteam, mit einer gelungenen Revanche fürs Hinspiel

 

Am 11.11. um 11 Uhr empfingen wir die Jungs des STS Surendorf, gegen die wir im Hinspiel leider eine Niederlage kassierten.

Unsere Mannschaft war diesmal von Beginn an präsent, und hatte  nach 5 Minuten ihre erste Chance, konnte diese aber leider nicht nutzen. Die Surendorfer nutzten ihrerseits in der 7. Minute ihre bis dahin einzige Chance zum 0:1. In der Folge wurde das Spiel immer besser. Iven hielt alles, was auf sein Tor kam und kurz vor der Pause hatten wir dann noch Pech, als Julius den Ball gegen den Pfosten knallte.

Nach  der (Regen) Pause legten unsere Jungs los wie die Feuerwehr und erspielten sich eine Torchance nach der anderen. In der 25. Minute wurden sie endlich belohnt. Nach einem klasse Spielzug von hinten raus über Mica, Julius, Alexander und wieder Julius, markierte Jönne das 1:1 in klassischer Abstaubermarnier.  Das 2:1 folgte 2 Minuten später durch Julius und dann ging es Schlag auf Schlag.

  • 3:1 Jarno

  • 4:1 Julius

  • 5:1 Oke

  • 6:1 Oke

 

Bei allen Toren wurde wunderbar kombiniert und es gab tolle Spielzüge zu sehen. Ein verdienter Sieg. Das Ergebnis hätte auch noch höher ausfallen können.

 

Das anschließende 7 m Schießen konnten wir ebenfalls für uns entscheiden.

 

Die einzige Frage, die auf dem Platz nicht beantwortet werden konnte, kam von Julius Mutter:

„Wie krieg ich das bloß wieder sauber?“

 

Kader: Peer, Mathi, Jarno, Mica, Jönne, Alexander, Julius, Oke, Iven und Ben

 

Bericht von Alexander

Ligaspiel SG EMTV/BSV 2 - GSC 2

Die Sonne im Gepäck

 

Am 04.11.2012  reisten zehn Spieler der F2 mit ihren Eltern bei schönstem Wetter zum Fußballspielen zur SG EMTV/ BSV 2 nach Barkelsby. Lena und ihre neun Jungs waren gut gelaunt und hochmotiviert, zumal sich alle noch gut an das Hinspiel im September erinnern konnten. Es wurde gemutmaßt, wie viele Tore wohl in diesem Spiel fallen würden. Doch beim Aufwärmtraining wurde die Illusion schon geschmälert. Man wusste jetzt, dass man auf kleine Tore spielen würde und somit die Torausbeute nicht so groß werden würde. Pünktlich um 11:00 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Die Gettorfer stürmten los wie die Feuerwehr und wurden bereits nach zwei Minuten Spielzeit durch ein Tor von Jönne für ihren ausgeschlafenen Zustand belohnt. Im weiteren Spielverlauf versuchten die Spieler der F2 vom Gettorfer SC immer wieder die Abwehr der Gegner zu durchdringen und arbeiteten fleißig nach vorn. In der achten Spielminute kam die Belohnung. Ben Moritz erzielte das 2:0 mit einem kräftigen Schuss. Fortan schien es jedoch, als lehnten sich die Gettorfer „Herren“ ein wenig zurück und wollten ihre Torfrau testen. In der 15. Min. parierte Lena nach einem Konter den flach geschossenen Ball des Gegners und rettete somit den Halbzeitstand von 2:0. In der Halbzeitpause wurden Lena und die Jungs noch einmal richtig vom Trainer eingestimmt. Ein Schuss von Nicolas in der 2. Min. nach der Halbzeit knallte gegen die Latte und ein sofort eingeleiteter Konter der Gegner wurde erneut von Torfrau Lena gehalten. Die Gettorfer „Scharfschützen“ Julius, Jarno, Nicolas und Iwen vergaben eine Chance nach der anderen. Nach zehn Minuten Spielzeit in der zweiten Halbzeit zog Lena das Torwarttrikot aus und übergab es an Iven. Lena wollte den Jungs zeigen, wie man Tore schießt. Doch auch sie scheiterte am Torwart der SG EMTV/BSV genauso wie Jarno, der das leere Tor nicht traf. Dafür parierte Iven einen schnell eingeleiteten Konter der Gegner, während Jönne in der 16. Spielminute der zweiten
Halbzeit den Ball neben das Tor schoss. Chancen hatten die Gettorfer reichlich, doch sie wurden nicht ausgenutzt. Und so kam es, wie es in solchen Momenten kommen musste. In der letzten Spielminute kassierten die Gettorfer ein Gegentor, da die Konzentration nachließ und man gedanklich schon das 2:0 nach Hause fuhr. Die Gettorfer Fankurve sah ein erfreuliches, faires Spiel mit einem verdienten Sieg.
Das Anschließende 7m-Schießen konnten wir jedoch nicht für uns entscheiden.

 

Kader: Alexander, Ben, Felix, Iven, Jarno, Jönne, Julius, Lena, Nicholas und Oke.

 

Bericht von: Jarno Mika Döbel

Ligaspiel Osdorfer SV 1 - GSC 2

Bei schönstem Herbstwetter und besten Platzverhältnissen durften wir endlich mal wieder auf große Tore spielen,

verschliefen die ersten Spielminuten  aber wie so oft. Die ersten Spielminuten dominierte der Osdorfer SV das Spiel klar für sich und hatte gute Chancen in
Führung zu gehen. Lena hielt ihren Kasten aber zum Glück sauber. Die erste Torchance der Gettorfer hatte Oke mit einem Schuss aus ca. 12m Entfernung knapp über das Tor. Kurze Zeit später konnte Jönne das 1:0 erzielen. Zwischen der zehnten und dreizehnten Minuten hatte Nicholas, die größte Strafraumwühlmaus, zwei riesige Torchancen. In der 14. Spielminute konnten wir, mit einem herrlichen Angriff über drei Stationen, leider kein Tor erzielen. Jönne schoss knapp daneben. Es war aber der schönste Spielzug. Kurz vor der Halbzeit verfehlte Julius mit einem Fernschuss knapp das Tor. Besonders Felix hatte in der Defensive eine gute erste Halbzeit gespielt.

In der zweiten Halbzeit sollte es zu einem echten Derby werden. Die Zuschauer und Fans beider Mannschaften sahen jetzt ein tolles Fußballspiel mit vielen Toren. Wir kamen besser ins Spiel und Jönne hatte wieder eine Torchance.  Kurz darauf fiel das 1:1 und das 1:2 für die Osdorfer. Nach dem Rückstand kamen wir aber wieder ins Spiel zurück. Jönne konnte mit einem herrlichen Tor (leider liegt uns kein Bildmaterial vor) ausgleichen. Man hatte nun das Gefühl, als ob den Osdorfern ein wenig die Kräfte verließen. Nicholas schoss zum 3:2 ein. Die erneute Führung wurde aber schnell wieder ausgeglichen. Es ging jetzt hin und her. Mal jubelte der eine mal der andere Fanblock. Julius schoss mit einem schönen Fernschuss das 4:3. Kurz vor dem Abpfiff konnten die Osdorfer aber erneut ausgleichen. Wir haben ein leistungsgerechtes Unentschieden erreicht.

Das anschließende 7m Schießen konnten wir für uns entscheiden. Leider musste der Vater von Felix, seinen eigenen Sohn,  mit einem „Felix Vollspann“ kurz vor dem Siebenmeterschuss  völlig aus dem Konzept bringen.

 

Kader: Jarno, Lena, Jönne, Alexander, Julius, Felix, Oke, Nicholas, Ben,

 

Bericht von Oke

Turnier JSG FT Preetz / Schellhorn

Spielbericht Turnier JSG FT Preetz/Schellhorn

 

Heute, am 20.10.2012, waren wir zum Turnier bei der FT Preetz/Schellhorn in der schönen holsteinischen Schweiz eingeladen. Um 13.15 Uhr war Anpfiff bei tollem Wetter.

 

Thomas hatte uns für das F1-Turnier angemeldet und somit haben wir gegen die Älteren gespielt. Jedes Spiel dauerte 14 Minuten statt normalerweise 10 Minuten.

 

Unser erstes Spiel bestritten wir gegen Ahrensbök. Leider haben wir einige gute Chancen nicht reingemacht. Die ersten beiden schoss Nicholas über die Latte. Danach kassierten wir leider das 0:1 und das Spiel ging unglücklich verloren.

 

Im Anschluss hatten wir zwei Spiele Pause, in denen unsere anderen Gegner, die FT Preetz/Schellhorn, Lütjenburg und Kaköhl gegeneinander spielten.

 

Beim zweiten Spiel gegen Preetz7Schellhorn hat Oke uns mit einem tollen Schuss 1:0 in Führung gebracht. Obwohl Lena danach zweimal super gehalten hat, haben wir am Ende 2:1 verloren, weil wir nicht so gespielt haben, wie wir es können.

 

Lütjenburg hieß unser nächster Gegner. Einige Spieler von denen waren schon ganz schön groß. Wir hatten einen guten Start und Jönne hat uns nach einem Doppelpass mit Nicholas 1:0 in Führung geschossen. Nachdem wir schon 2:1 zurücklagen, verwandelte Mica nach einer Ecke kurz vor Schluss zum 2:2 unentschieden.

 

Unser bestes Spiel hatten wir gegen Kaköhl. Gleich zu Beginn kullerte der Ball am Spielfeldrand in den Bach, so dass wir danach mit einem unserer Bälle weitergespielt haben. Einen langen und platzierten Schuss von Kaköhl konnte Lena toll parieren. Das 1:0 für uns hat Jönne durch einen direkten Freistoß aus 12 m geschossen. Das war super. Die letzten Minuten hat Jönne Lena im Tor abgewechselt und Lena kam für Nicholas aufs Feld. Ein Schuss von Oke ging knapp am Tor vorbei. Wir haben uns nochmal richtig angestrengt. Iven musste leider verletzt raus, weil er den Ball in den Bauch bekommen hat. Zum Glück ist nichts passiert, aber kurz danach stand es 1:1 und dann war Schluss. Schade, dass wir kein Spiel für uns entscheiden konnten.

 

Bei der Siegerehrung bekam jeder Spieler einen kleinen Pokal und es gab eine Naschi-Box für die ganze Mannschaft. Als alle anderen Mannschaften schon aufgerufen waren, kam die große Überraschung für uns: Wir haben mit den meisten Trainerstimmen, nämlich vier, den großen Wanderpokal „Voss-Winkel-Cup“ gewonnen, den die Mannschaft bekommt, die den schönsten Fußball gespielt hat. Darüber haben wir uns ganz doll gefreut und wollen ihn im nächsten Jahr verteidigen. Wir haben uns alle bei der Turnierleitung bedankt und dann war das Turnier zu Ende.

 

Bericht von Nicholas und Jönne

Trappen-Cup ( TV Trappenkamp )

Am 03.10.2012 verschlug es uns in die mittleren Gefilde Schleswig-Holsteins, nach Trappenkamp. Nachdem wir unseren Pavillon aufgebaut und die Eltern mit dem gefärbten Wasser am Spielfeldrand Position bezogen hatten, wurde das erste Spiel gegen Trappenkamp 1 angepfiffen. Dieses konnten wir mit 3:1 durch Treffer von Jönne, Nicholas und Oke für uns entscheiden. Der nächste Gegner hieß Holstein Kiel, dem wir uns mit 1: 2 geschlagen geben mussten. Durch einen Abpraller bekam Jönne den Ball ins Gesicht und musste mit blutender Nase den Platz verlassen. Bei dem Vorhaben Angelic Taschentücher zur Stillung der Blutung zu reichen, brach sich Sabine, die Mutter von Alexander den Fuß. Auch das anschließende Spiel gegen Osdorf verloren wir mir 0:1, dies allerdings auch verdient, da wir ein schlechtes Spiel abgeliefert hatten.

 

Trotz der beiden Niederlagen in der Vorrunde hatten wir aufgrund des besseren Torverhältnisses das Halbfinale erreicht. An dieser Stelle trafen wir auf die „Jungs vom Deich“, die Mannschaft aus Friedrichskoog. Bis kurz vor Ende der regulären Spielzeit lagen wir mit 0:1 zurück, bis uns Julius mit einem Freistoß aus ca. 15 m Entfernung wieder ins Spiel brachte. Dann kam die Verlängerung, die allerdings keine Entscheidung brachte. Es folgte ein spannendes Neunmeterschießen. Julius verwandelte als erster Gettorfer Schütze sicher. Als zweiter Schütze war Jarno eingeteilt, der sich gerade im Knick erleichtert hatte, als er mit wehenden Locken zurückkehrte und direkt verwandelte. Weitere erfolgreiche Schützen waren Jönne, Mica und Lena, die den gegnerische Torwart zum Sieg tunnelte.

 

Im Finale trafen wir erneut auf Holstein Kiel, denen wir trotz einer guten Leistung und einem Treffer von Jönne den Turniersieg mit einem 1:2 überlassen mussten.

 

Bericht von Lena/Katrin und Julius/Sabine

Ligaspiel GSC 2 -SG EMTV/BSV 2

Kader: Peer, Jarno, Lena, Jönne, Alexander, Felix, Oke,

           Nicholas, Iven, Ben,

Ligaspiel GSC 2 - Osdorfer SV 1

Gettorfer F2 startet in die Fair-Play-Saison

 

Am 29.08.war es soweit und die F2 konnte mit dem Spiel gegen den Osdorfer SV in die neue Saison starten.

Bei sehr guten Bedingungen liefen beide Mannschaften um 17.30 Uhr zusammen unter Beifall der Zuschauer auf den Plaz auf.

Nun ging es los.

Die Gettorfer annschaft versuchte gleich gegen die Osdorfer spielerisch zum Erfolg zu kommen. Dies gelang auch durch Felix sehr früh, welches der Mannschaft dann Sicherheit gab. Die Osdorfer steckten aber nach dem Treffer nicht auf und kamen auch zu der ein oder anderen sehr guten Chance die durch die Torhüterin Lena hervorragend vereitelt wurden. So konnten die Gettorfer vor der Halbzeit durch jönne und Julius auf 3:0 erhöhen.

Nach der Halbzeitpause kam Osdorf sehr gut auf den Platz und legte los wie die Feuerwehr. Das Resultat war der Anschlusstreffer zum 3:1. Doch dadurch wurden die Gettorfer endlich wach gerüttelt und konnten durch 3 Tore von Jönne, Julius und Jarno auf zwischenzeitlich 6:1 davon ziehen.

Gerade der Kopfballtreffer von jarno nach einer Flanke durch Nicholas war schon in der Entstehung wohl der schönste heraus gespielte Treffer des Spiels.

Kurz vor Schluss konnte Osdorf nochmal zum 6:2 verkürzen und setzte damit den Schlusspunkt unter diese sehr fair geführte Partie.

 

Kader: Mathi, Jarno, Lena, Jönne, Julius, Felix, Oke, Mica, Nicholas,

 

Bericht Stefan

Trainingslager, TSV Kropp-Cup, F.-Spiel Osterrönfelder TSV

Ein erster Rückblick:
 
Nun ist es endlich so weit.
Es steht das erste Pflichtspiel in der Fairplay Liga gegen den Osdorfer SV
an. Bis jetzt haben wir in der neuen Saison schon zwei Turniere und ein
Freundschaftsspiel hinter uns.
Angefangen hat alles mit dem Trainingslager am letzten Ferienwochenende.
Unser Ziel war es, einfach mal zu sehen wie sich die Zwerge ohne Eltern
verhalten. Somit wurden die Eltern nach dem Eintreffen am Freitag um 15:00 Uhr auch gleich wieder gegen 15:30 Uhr verabschiedet und der Spaß konnte los gehen. Nachdem das erste Training um 16:00 Uhr los ging, musste es auch schon gegen 16:40 Uhr für eine Stunde unterbrochen werden (Unwetter). Spaß hatten wir aber trotzdem. Um 19:00 Uhr kam dann auch der Pizzalieferant mit dem Abendbrot.
Um 21:00 Uhr hatten wir dann Bettruhe :-) und die Jagt auf die Mücken
konnte los gehen............................................
Um 22:30 Uhr hatten dann aber auch die Letzten ihre Augen zu gemacht.
Samstag ging es auch gleich wieder früh los. 6:30 Uhr aufstehen und Frühstück denn um 7:30 Uhr war Abfahrt zum Turnier des TSV Kropp.
Das erste Auftreten als F-Jugend.
Neue Saison neue Spielfeldgröße aber ein altes Leiden. Im ersten Spiel ging es gegen Geest 09. Es ist nur schade, dass wir immernoch 10 Minuten brauchen um in ein Turnier rein zu kommen. Aber ein Anfang war jetzt gemacht. Leider ging das Siel mit 2:1 an Geest. Wir waren aber jetzt alle wach. Im zweiten Spiel war dann aber auch schon eine deutliche Steigerung zu sehen. Bei einer Spielzeit von 15 Minuten wurde dann auch über weite Strecken der Gegner spielerisch dominiert.
Hier möchte ich einfach mal ein riesen Lob an alle Spieler machen. Denn viele Erwachsene kennen ja nun unsere Mannschaft und ab und zu gibt es auch Lob von Aussenstehenden. Was man aber nicht vergessen sollte, egal was die Mannschaft zeigt und in der Vergangenheit gezeigt hat, dies ist ein reiner Jahrgang 2005! Also: junger Jahrgang F-Jugend.
Ich habe selbst in letzter Zeit nicht viele Mannschaften des älteren Jahrgangs gesehen die spielerisch so geschlossen sind. Viele Mannschaften haben ein bzw. zwei starke Spieler die auch gleichzeitig den Erfolg der Mannschaft bilden. Wir aber sind in der Breite doch schon so gut aufgestellt, dass man auf drei bzw. vier Spieler mal verzichten kann.
Das habe selbst ich in mein zwanzig Jahren Jugendarbeit noch nicht erlebt!
Somit haben wir absolut verdient das Spiel 1:0 gewonnen. Die Vorrunde war jetzt abgeschlossen und wir waren zweiter von drei. In der Endrunde spielten wir nun gegen die zweiten der beiden anderen Gruppen. Diese beiden Spiele haben wir dann auch gewonnen (und das nicht unverdient).
Am Ende stand der vierte von neun Plätzen zu Buche. Um 13:00 Uhr ging es dann wieder Richtung Heimat. Nach dem Mittagessen und einer Pause um mal runter zu fahren startete um 17:00 Uhr unsere Saisoneröffnungsfeier mit den Eltern und Geschwistern. Diese Feier werde ich hier nun nicht zusammenfassen. Aber für alle die dabei waren, mir hat es Spaß gemacht und ich hoffe, dass die Saison eben so viel Spaß machen wird.
Der Sonntag ist dann bis zum Mittag auch schnell zusammen gefasst, um 7:30 Uhr Frühstück 9:00 - 11:00 Uhr Training 11:30 Uhr Mittagessen. Um 13:00 Uhr traf dann die Mannschaft des Osterrönfelder TSV 1 zum abschließenden Freundschaftsspiel ein. Da Osterrönfeld und wir nun mit großem Karder vor Ort waren, einigten wir uns auf drei Halbzeiten à 15 Minuten. In diesem Spiel wurden Stefan und ich total überrascht. Alle Kinder spielten als ob in den ersten zwei Tagen nichts los gewesen war. Beide Mannschaften zeigten richtig starken Fußball und begeisterten auch somit alle Zuschauer (evtl. sollten wir vor jedem Spiel nun ein Trainigslager einrichten). Am Ende haben wir mit 6:4 gewonnen.
Ein riesen Dank für dieses Wochenende an Peer, Mathi, Jarno, Lena. Jönne,
Alexander, Julius, Felix, Oke, Mica, Nicholas, Iven und Ben.
 
Anzumerken bleibt für mich, wie diese Mannschaft neue Spieler aufnimmt! Zu sehn an Iven, er ist erst im Sommer zur Mannschaft gekommen und es war mit den Eltern abgemacht, dass er am Samstagmorgen von seiner Mutter abgeholt wird. Da es schon genügend Spieler für das Turnier in Kropp gab. Aber allein der Blick von Iven als er seine Mutter kommen sah, sagte uns: "oh man, was will die denn jetzt hier!" und er fragter erst seine Mama und dann mich ob er als Zuschauer mitkommen darf (ohne seine Eltern). Diese Einstellung eines 6 jährigen ist schon phänomenal!
 
Bei unserem Turnier am 11.08. in Gettorf wurde uns dann mal der Unterschied zwischen alten und jungen Jahrgang gezeigt. Auch wenn wir im ersten Spiel das spielerisch stärkste Team des Turniers waren, muss man schon Tore schießen um zu gewinnen. Bestraft wurden wir dann im Spiel gegen Neudorf-Burnstein. Die Truppe verlagerte ihr Spiel tief in die eigene Hälfte um dann auf Konter zu gehen. Einer dieser führte am Ende dann auch zum 1:0 für Neudorf. Aber auch wenn sie hier auf Konter spielten, muss ich sagen, dass sie einen sehr guten Torwart und zwei starke Feldspieler hatten. Also ging dieser Sieg auch voll in Ordnung! Im Verlauf dieses Turniers  verlagerte sich das spielerische immer mehr auf Einzelleistungen. Dieses werden wir nun versuchen in den kommenden Wochen abzustellen.
Denn der Erfolg kommt durch Teamleistung.
 
Thomas

Karl-Heinz Dowedeit Ged. 11.08.2012

Klicks seit 01.09.2011