Durchführungsbestimmungen 2015/2016

1. Allgemeines

Für alle Spiele auf Kreisebene gelten die Satzungen und Ordnungen des SHFV und des DFB, sowie die Fußballregeln des DFB.

 

2. Ergebnismeldung

Die gastgebenden Vereine sind verpflichtet, gem. § 2a der Spielordnung die Spielerergebnisse unverzüglich spätestens eine Stunde nach Spielende dem SHFV über das DFBnet zu melden.

Für die F-Junioren/innen entfällt die Veröffentlichung (z.B. Sichtbarkeit auf www.fußball.de) der Ergebnismeldung!

 

3. Spieltracht/Ausweichtracht

Zum Schutz der Gesundheit in Verbindung mit sozialen Aspekten wird auch das Anziehen andersfarbiger Unterzieh-/Funktionswäsche unter Trikothose im Kinderfußball des KFV gestattet.

Der bauende Verein muss immer eine Ausweichtracht oder Unterscheidungshemden bereithalten, um im Falle gleicher Trikotfarben, darauf ausweichen zu können.

 

4. Spielbericht

Im gesamten Juniorenbereich kommt der Spielbericht online zum Einsatz. Hierfür ist eine

Erweiterung der Kennung zwingend notwendig. Für Turniere (auch Halle) sind Spielerlisten zu erstellen. Für die unverzügliche Einsendung der Spielerlisten an den zuständigen Staffelleiter ist die Heimmannschaft verantwortlich

.

Vereine müssen den Spielberichtsbogen am jeweiligen Spieltag frühzeitig vor Spielbeginn freischalten.

Beide Mannschaften sind für den Ausdruck - der Ausfertigung - des Spielberichts verantwortlich. Dies gewährleistet einen reibungslosen Ablauf,- auch für Vereine mit schwacher Internetverbindung. Selbstverständlich kann nach wie vor der Spielbericht beim Heimverein freigeschaltet werden, dies ist aber im Vorwege durch den Gastverein zu klären.

 

Der Gastverein ist verpflichtet nach Spielende die entsprechenden Daten über die Ein und Auswechslungen seiner Mannschaft dem Heimverein zu übermitteln.

Die Angaben der Ergebnisse im Spielberichtsind zwingend vorgeschrieben. Eine Veröffentlichung der Ergebnisse der F-Junioren über das DFBnet und Fussball.de ist durch die Ligaregel ausgeschlossen und somit nicht sichtbar.

Das namentliche Erfassen der Torschützen bei den F-, E- und D-Junioren entfällt!

 

5. Spielabsagen wegen Unbespielbarkeit des Platzes (§ 35 SpO)

Spielabsagen infolge unbespielbarer Plätze sind samstags und sonntags nur bis drei Stunden vor Spielbeginn beim Gastverein möglich. (Bei Wochentagsspielen bis spätestens 2,5 Stunden vorher).

Dabei sind vorher folgende Punkte zu prüfen:

Ausweichplatz (B-Platz ...) vor Ort bespielbar – bei Spielgemeinschaften zusätzlich die Plätze der beteiligten SG-Vereine

Heimrechttausch mit dem Gegner. Der absagende Verein hat in jedem Falle vorher den jeweils zuständigen Staffelleiter bzw. den Spielausschuss telefonisch zu informieren und anschließend schriftlich über das

elektronische Postfach zu melden. Der Staffelleiter setzt das Spiel im Online-Verfahren ab.

Bei Missachtung des vorgenannten Verfahrens wird nach § 35 (3.) der SpO vorgegangen.

Die Spielwertung erfolgt für die beteiligten Mannschaften mit Null Punkten und Null Toren.

Im Nachgang zum möglichen Spielausfall stimmen die beteiligten Vereine der Spielpaarung einen Nachholspieltermin ab. Dbzgl. sind vorrangig die Termine der Nachholspieltage der laufenden Halbserie zu nutzen.Erst danach ist unter Einbindung des StffLtr ein Termin in der dann verbleibenden Halbserie im Zeitraum des Pflichtspielplans zu finden. StffLtr nimmt die Neuansetzung vor.

 

6. Spielverlegungen (§ 17,18 SpO)

Spielverlegungen sind nur über das online System (Spielverlegung online) zu beantragen und werden nur über Spielverlegung online genehmigt

 

7. Spielabsagen aufgrund von Erkrankungen/Veranstaltungen

Sind mindestens vier Spieler/innen auf 11er oder drei Spieler/innen auf 7er/ 9er Mannschaften, die in den jeweils vorherigen beiden Meisterschaftsspielen laut Spielbericht eingesetzt waren erkrank, oder nehmen an schulischen oder kirchlichen Veranstaltungen teil, kann auf Antrag des betroffenen Vereines eine Spiel absetzung erfolgen. Der Antrag ist unverzüglich nach bekannt werden der Erkrankung/Veranstaltung schriftlich, per Mail dem Staffelleiter vorzulegen. Die entsprechenden Nachweise/Bescheinigungen der Kirche/Schule sind bei Veranstaltungen dem Antrag beizufügen.

Bei Erkrankungen sind handschriftliche Entschuldigungen des Erziehungsberechtigten beizufügen. Diese müssen beinhalten:

 

Ort,

Datum,

Name,

Vorname des Kindes,

Geburtsdatum,

Grund,

Datum des Spieltags und

 

Unterschrift Erziehungsberechtigte(r). Können die Anträge nicht beigefügt werden, sind diese spätestens 3 Werktage nach dem angesetzten Termin des Spieles beim Staffeleiter unaufgefordert nachzureichen. Können die Nachweise nicht vorgelegt werde, so wird das Spiel als verloren gewertet.

 

8. §11 JO

Beschränkung des sportlichen Einsatzes Auf die Vorgaben des §11 der Jugendordnung wird explizit hingewiesen.

 

9. Ausrichten von Heimspielen:

Auf §32a der SpO wird hingewiesen, wonach Spiele nur auf dem gemeldeten Hauptspielfeld ausgetragen werden dürfen. Auf genehmigten Ausweichplätzen darf nur gespielt werden, wenn der Eigentümer des Hauptspielfeldes diesen sperrt oder gesperrt hat. Vereine haben generell Schuhwerk mitzuführen, das i

hnen erlaubt sowohl auf Naturrasen, als auch auf Kunstrasen zu spielen.

Folgende Vereine verfügen über einen Kunstrasen-/Hartplatz

Osterrönfelder TSV, TuS Rotenhof, und Gettorfer SC.

 

10. Fair Play Liga E- und F-Junioren

Die Fair Play Regeln der F-Junioren kommen auch mit einigen Ausnahmen bei den E-Junioren zu tragen.

 

Diese sind:

 

Bei den E-Junioren wird das Spiel durch einen Spiebegleiter begleitet, der bei strittigen Situationen eingreift.

Der Spielbegleiter befindet sich mit auf dem Spielfeld.

Es wird mit Ergebnissen und nach Tabelle gespielt.

Die Fair Play Regeln und Abwendungen sind in der Anlage beigefügt.

 

11. Spielfeldgrößen auf Kleinfelder

Die Spielfeldgrößen sind den Altersklassen wie folgt festgelegt:

G-Junioren/innen ca. 15 x 20 Meter

F-Junioren/innen bei Mannschaftsgröße 5 gegen 5 ca.

25 x 35 Meter - ansonsten ca. 35 x 40 Meter

E-Junioren/innen ca. 35 x 55 Meter

D-Junioren/innen ca. 50 x 65 Meter

Die Größe der Strafräume beträgt gemessen von der Torlinie bzw. von der Innenkante der Torfosten bei den:

G-Junioren/innen 8,00 m

F-Junioren/innen 10,00 m

E-Junioren/innen 11,00 m

D-Junioren/innen 12,00 m

Der Strafstoßpunkt ist bei 3x2 m großen Toren 7 Meter und bei 5x2m großen Toren 8 Meter von der Torlinie entfernt.

Für die Altersklassen G- und F-Junioren/innen sind keine Außenlinien (Spielfeld) vorgeschrieben. Anstelle von Stangen (mind.1, 50 m hoch) können auch Markierungskegeln (mind. 0,30 m hoch) zur deutlichen Eingrenzung des Spielfeldes aufgestellt werden.

 

Sind keinen Strafraum-/Torraumlinien vorhanden, müssen zusätzlich acht Hilfsstangen oder

Markierungskegeln zu deren Kennzeichnung aufgestellt werden. Diese müssen 1 m außerhalb des Spielfeldes aufgestellt (platziert) werden.

Bei den G- und F- Junioren/innen sind die Tore mit den Abmessungen 3 x 2 moder bei Einvernehmen beider Vereine (Mannschaften) 5 x 2 m. In allen anderen Altersklassen sind 5 x 2 m Tore einzusetzen

 

12. Ballgrößen:

G-Junioren/innen: Leichtspielball Größe 4 (290g)

F-Junioren//innen: Leichtspielball Größe 5 (290g)

E-Junioren/innen: Leichtspielball Größe 5 (290g)

D-Junioren/innen: Leichtspielball Größe 5 (350g)

Klicks seit 01.09.2011