Dana-Cup 30KW 2016 !

3 Platz von 64 Mannschaften

Am 23.07. startete das letzte große Abenteuer unserer 05er.

Nach 10 Monatiger Planung ging es zum Dana-Cup in Dänemark, ich würde die folgenden 7 Tage gegen jeden Meistertitel oder Turniersieg in den letzten 6 Jahren eintauschen! Kaum hatten sich die Eltern verabschidet und wir den Parkplatz verlassen, ging die Party in denn Busen schon los.............. In Dänemark stellte sich schon die frage ob wir in die richtige Richtung fahren? Laut Stimmung ging es eher Richtung Malle. :-) Um es schonmal vorweg zunehmen, die Kinder konnten nach der fahrt die meisten Lider auswendig. Wie z.B. der ganze Bus muss Pipi, Wo war ich in der nacht von Freitag auf Montag? Oder Henrik ihm sein Lieblingslied Jan Pillemann Otze.................................. P.S. Das konnte er schon vor der Fahrt auswendig! Nachdem das Haus endlich erreicht wurde, ging die Zimmerverteilung los. Diese dauerte doch tatsächlich 5 minuten. Würde mich auch freuen wenn sie das beim Umziehen vor einem Spiel hinbekommen würden. Bis Montag abend gab es Rahmenpogramm, Poolpartys, Monopoly kämpfe bis zum bitteren Ende und der Besuch des Meeresaquarium in Hirtshals. Montag ging es gegen 18.00 Uhr zur Eröffnungsfeier. Dort traffen wir noch einige Eltern die auch was von der Stimmung miterleben durften. Nach und nach liefen 45 Nationen in das Stadion ein und alle konnten langsam die Super Stimmung dieses Turnieres aufnehmen.

 

Am Dienstag ging es dann endlich los. Im ersten Spiel gegen Temp 2 ( Ukraine ) kam schon die Frage auf..... auf was wir hier alles treffen würden. Am Ende verlief das Spiel mit 2:1 zu unseren gunsten. Da dass aber eine ,,2" war, was würden die ersten Mannschaften bringen? Um 20.00 Uhr Ortszeit, ging es dann weiter gegen Skibsby-Højene IF ( reiner 06er Jahrgang ) dies ging mit einem klaren Sieg 15:0 für uns aus. Die Anstoßzeit war schon sehr außergewöhnlich, dies war aber noch längst nicht das späteste Spiel was die 05er begonnen sollte.

Mittwoch stand dann noch das letzte Gruppenspiel geggen Fyllingsdalen FK ( Norwegen ) auf unserem Plan. Auch dieses Spiel gewannen wir souverän 6:0. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir dann Temp 2, die 9:1 gegen die Dänen gewonnen hatten in die A Runde gebracht. Was bis dahin aber wohl unbemerkt blieb Temp2 hatte wohl Spieler der ersten Mannschaft eingesetzt und wurde hierfür von der Turnierleitung im Ergebniss umgewertet!

 

Die A Runde versprach am Donnerstag ein Härtetest zu werden.

Das 1/16 Finale soll um 09.20 Uhr losgehen. Würden wir weiter kommen, 16.20 Uhr 1/8 Finale und 20.20 Uhr 1/4 Finale.

Es ging also mit ein schönen aufwecken um 7.00 Uhr los! Jetzt durften die Trainer mal Musik machen. ;-) Um 8.30 Uhr am Sportplatz angekommen wartete schon Ulf Jacobs auf uns. Er war in der Nacht um 3.30 Uhr losgefahren und er würde den Tag wohl auch nicht so schnell vergessen können wie wir alle anderen. Das folgende 1/16 Finale gegen Team Horne-Hirtshals ( Dänemark ) ging noch souverän mit 7:0 an uns und wir durften uns auf das 1/8 Finale freuen. Hier ging der Nervenkietzel los.

Mit Hjørring IF ( Dänemark ) wartete die erste starke Mannschaft auf uns. Zur Halbzeit noch mit 0:1 hinten schafften wir noch das 1:1 und musten ins 8 meter Schießen. Dieses wurde mit dem letzten Schuss von Jarno gekröhnt! Der Torwart würde schon in irgend eine richtung springen....... also mittig halbhoch einfach mal lupfen! 7:6 und im 1/4 Finale!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Drehten sich noch Trainer weg und Zuschauer versteckten sich hinter Mülltonnen.............................. sollten sie am Abend noch schlimmeres durchmachen. ;-)

So ging es jetzt um 20.20 Uhr ins 1/4 Finale gegen Temp 1. Wir lieferten uns eine ware Nevenschlacht Tor Chancen auf beiden Seiten. Jedoch die besseren auf unserer. Ein Problem das uns am ende wieder ins 8 meter Schießen brachte. Dieses ging um 21.15 Uhr los. Jetzt waren alle Zuschauer Nervlich am Siedepunkt! Nachdem der dritte 8 meter leider am Tor vorbei ging. Suchten sehr viele Zuschauer den Ball vergebens.......... nach 10 minuten Unterbrechung ging es dann auch mal weiter.

Hier der Auszug vom Bericht der von Hendrik geschrieben wurde.

 

Dann musste Nicholas zum Elfmeterpunkt obwohl er nicht wollte,da der Schiri gesagt hat,dass alle erste Sieben nur die Feldspieler+Torwart schießen dürfen,die gerade beim Abfiff auf dem Feld standen. Trotz Aufregung traf Nicholas seinen Elfmeter unter die Latte. Dann traff der Gegner dummerweise auch und Lio musste nun schießen. Aber er traf souverän ins rechte Eck. Dann verschoss der gegnerische Keeper und wir waren im Halbfinale.

 

Nach dem letzten Schuss brachen alle dämme.............. so einen sau Starken Tag mit 3 Spielen, übrigens die gingen alle über 2 mal 20 min. Habe ich von dieser Mannschaft noch nicht gesehen. Es hat sich wirklich jeder für jeden geopfert. Das ist Mannschaftssport.

 

Nun sollten wir am Freitag morgen um 08.45 Uhr ins Halbfinale gegen den FC Düren-Niederau. Es war allen anzusehen was sie Donnerstag gegeben hatten. Die Marschroute war also, durchhalten und der Sturm sollte gern mal einen der ersten beiden Torschüsse rein machen. Dieses nahm Julius sich zuherzen und versetzte alle nach 7 minuten in einem freudentaumel. Er hatte wirklich mit Schuss nummer zwei getroffen. Wir gingen also mit einer 1:0 führung in die Pause. Der ein oder andere träumte schon von der Sensation.......... Leider musten wir aber noch eine zweite Halbzeit spielen.

Die Kräfte und vor allem die Konzentration liesen stark nach. Kein wunder nach denn letzten Tagen. Düren kam dadurch leider noch zu zwei treffern. Schade aber ein großer Erfolg für alle. Duch den vergleich mit den zweiten Halbfinale waren wir dritter. Jungs: DRITTER von 64!!

 

Am Abend stand dann noch um 21.45 Uhr die Siegerehrung aller dritten im Stadion an. Ein Gigantischer Abschluss des Turniers mit einen Wahnsinns Feuerwerk.

 

Im Nahmen der Trainer sage ich allen Spielern für diese Woche und die letzten 6 Jahre; Danke wir ( ich ) werde das nie vergessen.

 

Euer Trainer Thomas

Klicks seit 01.09.2011