dritter 05er Hallen-Cup

Richtlinien

Richtlinien für Fußballspiele in der Halle

 

 

1. Anzahl der Spieler:

Eine Mannschaft kann aus bis zu 12 Spielern bestehen, von denen bis zu 6 (1 Torwart und 5 Feldspieler) gleichzeitig auf dem Spielfeld sein dürfen. Hat eine Mannschaft mehr als die zulässige Anzahl an Spielern auf dem Spielfeld, so ist das Spiel zu unterbrechen. Das Spiel wird mit einem Ind. Freistoß fortgesetzt.

 

2. Spielerwechsel:

Fliegender Wechsel aus der Wechselzone seitlich neben dem Tor.

 

3. Zeitstrafen:

Neben der Verwarnung (Gelbe Karte) und dem Feldverweis auf Dauer (Rote Karte) kommt bei Spielen in  der Halle die Zwei-Minuten-Zeitstrafe zu Anwendung. Die betroffene Mannschaft darf sich nach Ablauf der  2 Minuten bzw. bei Erzielung eines Tores durch den Gegner wieder vervollständigen. Eine Verwarnung nach einem Feldverweis auf Zeit ist unzulässig.

 

4. Torerzielung:

Aus der eigenen Spielhälfte kann ein Tor direkt erzielt werden. Dies gilt nicht für den Torwart, wenn dieser den Ball nach einem Toraus wieder ins Spiel bringt.

 

5. Freistöße:

Alle Freistöße in der Halle sind indirekt auszuführen. Im Strafraum verwirkte indirekte Freistöße für die angreifende Mannschaft sind auf der parallel zur Torlinie verlaufenden Strafraumlinie auszuführen. Bei Spielfortsetzungen müssen alle gegnerischen Spieler mindestens 3 Meter vom Ball entfernt sein.

 

6. Strafstoß:

Für Vergehen innerhalb des Strafraums. Der Strafstoß darf mit Anlauf ausgeführt werden.

 

7. Torabstoß:

Nach Überschreiten der Torauslinie kann der Torwart den Ball durch Werfen, Rollen oder durch flachen Abstoß wieder ins Spiel bringen. Er ist erst wieder im Spiel, wenn er den Strafraum verlassen hat. Erfolgt der Torabstoß über die eigene Spielhälfte hinaus, ohne dass ein anderer Spieler den Ball berührt, so ist auf indirekten Freistoß für die gegnerische Mannschaft von der Mittellinie aus zu entscheiden.

 

8. Eckstoß:

Überschreitet der Ball die Torlinie oder Torbande, nachdem er zuletzt von einem Spieler der

verteidigenden Mannschaft berührt wurde, so ist von einem Spieler der angreifenden Mannschaft ein Eckstoß auszuführen. Ein Tor kann aus einem Eckstoß direkt erzielt werden.

 

9. Einwurf:

Der Einwurf ist durch Einrollen zu ersetzen.

 

10. Torwartspiel:

Der Torwart darf den Torraum verlassen.

 

 

11. Spielberichtsbogen:

Vereine dürfen nur Spieler einsetzen, die eine ordnungsgemäße Spielberechtigung für die teilnehmende Mannschaft besitzen und nicht gesperrt sind. Vor Turnierbeginn ist der Turnierleitung durch jede Mannschaft ein Spielberichtsbogen vorzulegen. Dabei dürfen bis zu 12 Spieler gemeldet werden.

 

12. Anstoß

Die erstgenannte Mannschaft spielt von links nach rechts und hat Anstoß. Die zweitgenannte Mannschaft zieht bei Bedarf Leibchen an.

 

13. Spielzeit

Die Spielzeit ist auf 9 Minuten festgelegt. Ab dem Halbfinale wird bei Unentschieden nach 9 Minuten eine 3 minütige Golden Goal Verlängerung gespielt. Danach erfolgt bei Bedarf 7/9m schießen mit 3 Spielern pro Mannschaft. Sollten diese nicht ausreichen wird mit anderen Spielern bis zur Entscheidung weiter geschossen.

 

 

 

Die Turnierleitung

Klicks seit 01.09.2011